L! Pomerania Halle Aachen

L! Pomerania Halle Aachen

Turmstrasse 4

520374 Aachen

Tel: 0241/894940

Fax: 0241/8949410

www.pomerania.de

e-mail: info@pomernaia.de

Die Landsmannschaft Pomerania ist eine Studentenverbindung in Aachen, welche allen Studenten der RWTH und der FH Aachen offen steht. Wichtigster Grundsatz unserer Verbindung ist die lebenslange Freundschaft ihrer Mitglieder. Während der Studienzeit bieten wir eine Alternative zur anonymen Massen-Hochschule: Wir ermöglichen unseren Mitgliedern ("Bundesbrüdern") während der Studienzeit Orientierungshilfe, Geselligkeit und Gedankenaustausch mit Bundesbrüdern anderer Studiengänge und Semestern sowie mit den im Berufsleben stehenden "Alten Herren".


Kurzer geschichtlicher Abriss der L! Pomerania Halle Aachen

Die Landsmannschaft Pomerania wurde am 9. November 1792 an der Universität Halle an der Saale von Studenten aus Pommern gegründet - daher der Name. Nach anderen Unterlagen der Universität Halle traten bereits 1717 Studenten aus Pommern in Halle auf, somit ist unsere Landsmannschaft eine der ältesten Studentenverbindung in Deutschland. Die pommerschen Landesfarben himmelblau-weiß wurden die Farben unserer Verbindung, wobei schwarz als Symbol der lebenslangen Freundschaft bis zum Tode hinzugefügt wurde.

Unsere Verbindung existierte an der Universität Halle (später Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg) bis 1936, als sie sich - wie die meisten Verbindungen - unter dem Druck des Nationalsozialismus auflösen mußte.

Parallel entstand in Aachen im Jahre 1920 ein wesentlich jüngere Verbindung, welche sich ebenfalls Landsmannschaft Pomerania nannte. Als nach dem zweiten Weltkrieg durch die Entstehung der DDR keine Wiedereröffnung in Halle an der Saale möglich war, fusionierten beide Verbindungen 1952 zur "Landsmannschaft Pomerania Halle-Aachen" in Aachen, wo sie bis heute existiert.

Eine Wiedereröffnung in Halle an der Saale nach der deutschen Wiedervereinigung wurde erwogen, kam aber leider nicht zustande. Es sind jedoch zwei Verbindungen des Coburger Convents in Halle vertreten: Landsmannschaft Vitebergia und Palaeomarchia.